Unter dem Banner der Liebe: Beim Chefket-Konzert in Münster

9. Oktober 2018 | L'UniCo Musikredaktion | Keine Kommentare | Allgemein, L'UniCo on Tour, Musikredaktion

Chefkets neues Album „Alles Liebe (Nach dem Ende des Kampfes)“, der Nachfolger des Top-10-Albums „Nachtmensch“, erschien am 17. August dieses Jahres und steht, wie der Titel schon sagt, ganz unter dem Banner der Liebe. Auf seiner Alles-Liebe-Tour hat der Rapper und Wahlberliner auch in Münster im Skaters Palace halt gemacht.

Supportact: DISSY © Fiona Thiele

Support für die Alles-Liebe-Tour ist Dissy. Kurz nach Tourbeginn veröffentlichte der aus Erfurt stammende Rapper am 28. September 2018 sein Debütalbum „PLAYLIST 01“ und konnte somit dem Münster-Publikum ganz neue Tracks präsentieren. Im Gegensatz zu Chefket wandert Dissy lyrisch eher auf düsteren Pfaden und rappt in seinen Songs nicht immer von einer positiven Message oder einem Hoffnungsschimmer. Obwohl die Tour ja unter dem Banner der Liebe steht, hat Dissys eher bedrückende Musik der Stimmung erstmal keinen Abbruch getan. Mit einprägsamen Songs, seiner charmanten Art und ein paar lustigen Sprüchen zwischendurch, hat er erfolgreich durchs Vorprogramm geführt.
Live-Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden.

Wer Chefket kennt, weiß was man von seinen Konzerten erwarten kann. Zwischen Party, wahren Live-MC-Skills und romantischer sowie nachdenklicher Stimmung, ist alles dabei und seine Fans nehmen jeden Song intuitiv auf. Auch in Münster hat Chefket wieder alles gegeben und eine ziemlich gute Auswahl von alten und neuen Liedern performt. Doch irgendwie wollte das Publikum dieses Mal nicht so mitmachen wie gewohnt. Woran das lag? Keine Ahnung. Vielleicht daran, dass das Konzert erst eine Stunde später anfing als
angekündigt und dadurch Besucher schon früher gehen mussten. Oder dass das neue Album doch nicht so gut an dem Alten anknüpft, wie manche Musikmedien berichten. Fest steht, das Publikum hat zwar irgendwie genervt, aber Chefket hat sich nicht davon abhalten lassen, die Message seines dritten Albums zu zelebrieren — Liebe.

Crowdsurfaction im Skaters Palace! ©Fiona Thiele

Denn ALLES LIEBE ist …

Chefket © Fiona Thiele

sein Publikum durchgehend zu motivieren und integrieren. So hat Chefket zum Beispiel zweimal Fans auf die Bühne geholt und Stage-Diving-Träume wahr gemacht.
seine Bühne mit seiner Band ehrlich zu teilen. Neben vielen lieben Worten an seine Band und einem Geburtstags-Ständchen für seine Drummerin Philo, hat Chefket mehrmals am Abend Platz für seine beiden Background-Sängerinnen Flinte und Wanja gemacht. Dadurch konnte Wanja ihre neue Single „Freundin“, die sie zusammen mit der Frankfurter Sängerin Rola veröffentlicht hat, performen. In diesem Zusammenhang möchte ich kurz die geballte Girl-Power auf der Bühne deutlich machen. 1 Like dafür!

Letztendlich hat Chefket alles gegeben, damit sich die Menschen auf und vor der Bühne
wohl fühlen und versucht, gute Vibes entstehen zu lassen.

Text: Zora Marie Martin
Fotos: Fiona Thiele (mehr gibt’s hier)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.