Empfehlung der Musikredaktion: NOVO AMOR – BIRTHPLACE

23. November 2018 | L'UniCo Musikredaktion | Keine Kommentare | Allgemein

Novo Amor – der Waliser ist für mich schon lange kein Geheimtipp mehr. Bei L’UniCo haben wir bereits den Song „Anchor“ aus der 2017 erschienenen EP „Bathing Beach“ in unser Programm aufgenommen und haben es damals genauso gefühlt wie heute. Novo Amors Musik ist der perfekte Soundtrack zum Dahinträumen. Im Oktober 2018 veröffentlicht er nun sein erstes Solo-Album „Birthplace“ und schenkt uns ein durch und durch episches Werk.

Das wunderschöne Coverartwork zu „Birthplace“

Der erste Track „Emmigrate“, den wir sofort in die Rotation gewählt haben, catcht direkt mit imposantem Sound. Die Instrumentierung des gesamten Albums ist orchestral und zieht einen gleich in seine besondere Klangwelt hinein. Wem das nicht ins Herz geht, hat vermutlich einfach keins. Der Einsatz von Streichern ist ganz und gar nicht kitschig und unterstreicht die sanfte Kopfstimme von Novo Amor aka Ali Lacey. Der Gesang schafft zusätzlich zum Instrumental eine Atmosphäre, die geradewegs dazu einlädt, die Augen zu schließen und zu genießen. Man möchte dieses Album bei fiesem Winterwetter in Dauerschleife hören, drinnen im Warmen sitzen und Dahinträumen oder zu diesem Soundtrack beschwingt die Wohnung putzen, weil man sich dabei wie ein König fühlt. Die Lyrics sind simpel, aber dennoch bedeutend kraftvoll und setzen dem Wahnsinns-Sound wirklich nochmal ein Soja-Sahnehäubchen obendrauf. Jeder der zwölf Tracks erschafft durch seinen dynamischen Verlauf eine kleine eigene Geschichte und es wird nicht langweilig, sich durchzuhören. Passend zur dunklen Jahreszeit wird uns viel Melancholie, aber immer mit einem Hauch von Optimismus geliefert – wie ich finde eine bemerkenswerte Mischung. Wer auf Filmmusik steht, für den ist dieser Künstler und dieses Album auch eine dringende Empfehlung.

Die Single „Birthplace“ hat einen besonderen Status. Hierzu ist ein Video entstanden, das auf den Umwelteinfluss von Plastikmüll aufmerksam macht. Man bekommt bei Novo Amor also nicht nur wundervolle Musik, sondern auch noch eine sehr wichtige Message dazu: SAVE THE PLANET. Das Video könnt ihr HIER anschauen.

Ich wünsche mir, dass Novo Amor auch bald in Deutschland auf Tour geht, denn ich würde sehr gerne sehen und hören, wie dieses Klangspektakel live umgesetzt klingt. Also bitte, BITTE lieber Herr Lacey, besuchen Sie uns doch mal in Deutschland.

Fiona Thiele

Über diesen Beitrag

23. November 2018 | L'UniCo Musikredaktion | Keine Kommentare | Allgemein

L'UniCo Musikredaktion

L'UniCo Musikredaktion hat vielleicht etwas mit uns zu tun. Mehr will keiner von uns verraten.